Montag, 20. März 2017

Ein faszinierendes Buch in Kombination mit wirklich gutem Kaffee ... das ist wahres Glück!!

... Und genau das wünschen wir euch heute an diesem sonnigen, fabelhaften (und sogar offiziellen) Tag des Glücks!




Donnerstag, 16. März 2017


"Der schönste Moment beim Lesen ist der, bei dem die Worte vor den Augen verschwimmen und sich zu Bildern und Gefühlen formen ... "


 
 
 
Zitat: Pinterest Bildquelle: Andrea Woyke

Freitag, 10. März 2017


Hier bekommt ihr schon einmal einen Überblick über die Städte, die in diesem neuen LeseStadt-Jahr mit auf dem Programm stehen - Vielleicht findet ihr eure Stadt ja wieder auf dem Programm..
oder vielleicht liegt sie ja in erreichbarer Nähe einer Stadtlesestadt!! Wir freuen uns auf euch - Aber seid gewarnt: Leselust kann ansteckend sein :)





Dienstag, 7. März 2017


Stadtplätze verwandeln sich in gemütliche Lese-Wohnzimmer...
Menschen werden aus ihrem Alltag entrissen und verlieren sich in der Welt der Bücher...
Buchhelden erwachen zum Leben und setzen Faszination und Phantasien  in allen Köpfen frei...
Und dem Begriff Leselust kommt eine neue Bedeutung zu...

Das kann nur eines bedeuten: Die StadtLesen-Zeit ist wieder angebrochen! 

Dieses Jahr begibt sich das StadtLese-Team bereits zum 9. Mal auf die Reise in 25 wunderschöne Städte Deutschlands, Österreichs, Italiens und der Schweiz – und wieder einmal könnt ihr hautnah mit dabei sein!! Folgt unserem aktuellen Blog und bleibt immer up to date darüber, wo wir sind, was es Neues gibt, welche berühmten Autoren uns beehren und Vieles mehr… Die erste Station unserer diesjährigen Tour ist der Bebelplatz in Berlin am letzten Aprilwochenende!!Genaue Infos und Termine findet ihr auf unserer Website StadtLesen.com

Mittwoch, 7. September 2016

„Life's a voyage that's homeward bound.“ – „Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt.“


Ganz im Sinne dieses Zitats von Herman Melville führte uns auch unsere StadtLesen-Reise endlich heimwärts. In der Festspielstadt Salzburg, dem Ort, an dem die Idee für die Bibliotels und damit einhergehend auch für StadtLesen das Licht der Welt erblickte, durften wir von 25. bis 28. August zum mittlerweile achten Mal unsere Büchertürme, Q-Sack Sitzsäcke und Outdoorer-Sonnenschirme aufbauen. Unser Standort war kein geringerer als der beliebte Mozartplatz inmitten der Salzburger Innenstadt. Unter dem wachsamen Blick der berühmten Mozartstatue, die nicht nur für Touristen seit jeher ein beliebtes Fotomotiv darstellt, wurden alle Vorkehrungen getroffen, um unser Heimspiel zu einem ganz besonderen Event zu machen. 

Bereits am Donnerstag begrüßte uns Salzburg mit strahlendem Sommerwetter, welches auch die folgenden vier Tage nicht abreißen sollte. Gerade um die Mittagszeit erfreuten sich die Sonnenschirme von Outdoorer und die erfrischend kalten Energydrinks von „Jeden Tag“ großer Beliebtheit. Nicht nur einheimische StadtLesen-Stammgäste ließen sich in den bequemen Q-Sack Sitzsäcken zum Lesen verführen, sondern auch Salzburg-Touristen freuten sich über die Gelegenheit, bei uns eine kleine Pause vom anstrengenden Sight-Seeing zu machen. Dank der perfekten Lage war unser buntes Lesewohnzimmer nahezu ein genauso begehrtes Motiv wie die alles überblickende Mozartstatue und der Salzburger Residenzplatz. Sehr beliebt waren außerdem Selfies und Gruppenfotos in den großen Hängematten von LaSiesta. Als es Abend wurde und sich die kulturbegeisterten Salzburger zu den Festspielen aufmachten, hatte unsere große Zeitschriften-Auswahl ihre große Stunde. Die FLOW, die NEWS, die GUSTO sowie die Autorevue wurden zum Zeitvertreib bis die Vorstellungen endlich anfingen gerne mitgenommen und gelesen. Als die Sonne langsam verschwand und der Sommerabend etwas kühler wurde, griffen unsere bibliophilen Besucher auch immer mehr zu unseren StadtLesen-Decken von David Fussenegger und ließen so den Abend entspannt ausklingen. 

Ebenso wie das Wetter durchgehend sommerlich heiß und wolkenlos blieb, verliefen auch die folgenden StadtLesen-Tage ungefähr nach dem gleichen Muster. Nachdem die Mittagshitze unter den Outdoorer-Sonnenschirmen überstanden war, füllte sich der Platz nach und nach mit literaturbegeisterten Gästen, die sich in den Sitzsäcken und unserer ProHolz-Lounge sichtlich wohl fühlten. 

Am letzten Tag von StadtLesen in Salzburg wurde uns noch eine ganz besondere Ehre zuteil. Eine japanische Schauspielerin und Pianistin machte mit ihrem Filmteam während den Dreharbeiten zu einer Dokumentation über Salzburg und Mozart bei uns Halt und ließ es sich nicht nehmen, die gemütlichen LaSiesta Hängematten selbst auszuprobieren! Doch nicht nur deswegen war der Sonntag ein Tag der Highlights. Am Nachmittag erfreute die Vorleseoma Annemarie vom Salzburger Spielzeugmuseum die Kinderherzen mit ihrer überaus unterhaltsamen und gekonnten Lesung aus verschiedenen Kinderbüchern. Für die intellektuell eher anspruchsvollen Gäste bot schließlich gegen Abend Peter Michalek noch einen bibliophilen „Leckerbissen“. Aus seiner Doktorarbeit über den nördliche Pongau und das Geschlecht der Haunsberger wurde der Abend mit interessanten Geschichten und historischen Gegebenheiten gefüllt, während die letzte „Jedermann“-Aufführung dieses Festspieljahres zu Ende ging. Ebenso musste leider auch unser StadtLesen-Aufenthalt in Salzburg langsam enden, da wir schon ab Donnerstag, den 1. September in Lorsch die Leserherzen und Literaturkenner erfreuen. 
Lesegenuss in der Mozartstadt...
 
 
für jeden Geschmack ist etwas dabei...

 
für jung und alt...

 
...die Lesereise kann beginnen...

 
eine nette kleine Geschichte von der "Vorleseoma" vom Spielzeugmuseum

 

 
Bereits zum 8. Mal bauten wir unser Lesewohnzimmer in Bregenz an der Seepromenade auf. Auch wenn wir bereits so oft da waren durften wir dennoch eine Premiere miterleben, leider, unser bibliophiles Highlight wurde leider in das Regenquartier verlegt. Isabella Straub war dennoch froh über ihre Lesung und wünschte uns brennende Windräder. An den restlichen Tagen war das Wetter sehr durchwachsen, aber  unsere bunten und gemütlichen Sitzsäcken von QSack trockneten aber so schnell das man sie dennoch nutzen konnte. Auch unsere ÖBB Garnitur und unsere LaSiesta Hängematten waren immer gut besucht. Am Sonntag fand noch eine spontan Lesung von Margit Helga Hosp statt. Als sie ihre Lesung beendete begann es zu Regnen und sie holte sich noch zur Stärkung einen Kaffee bei unserem Ö1 Mobil.


Andrea Kinz; Isabella Straub und Sebastian Mettler



 Die richtige Lektüre wählen...
 
 
 und dann in eine Hängematte legen..
 


oder in einen Sitzsack fallen lassen...

 
und genießen... 

 

Freitag, 2. September 2016

StadtLesen in München


„Aufbaut‘ is“, hieß es zum fünften Mal  in München. Am Fuße der geschichtsträchtigen Feldherrenhalle bauten wir unseren StadtLesen Readerscorner auf und konnten sogleich die ersten interessierten Besucher und Besucherinnen für unser Projekt begeistern. Da der Donnerstag und ganz besonders der Freitag noch recht kühlen Temperaturen, standen die David- Fussenegger-Decken hoch im Kurs.

Am Wochenende war uns der Wettergott der Landeshauptstadt dann aber schon weitaus gnädiger. Bei sommerlichem Wetter herrschte reges Treiben. Kein Wunder also, dass die LaSiesta-Hängematten sowie unsere bunten QSack-Sitzsäcke immer voll belegt waren! Vor allem in der Mittagszeit erfreuten sich unsere Outdoorer- Sonnenschirme größter Beliebtheit und spendeten den eifrigen Lesern und Leserinnen den ersehnten, wohltuenden Schatten Beim Schmökern in den farbenfrohen Flow-Magazinen, sitzend in den bequemen Filii Möbeln und Ikea Stühlen vergaß manch einer die Zeit. Doch bei den rund um die Uhr geöffneten Rezeptionen des A&O Hotels kein Problem. Beleuchtet von den Bayern-2- Leuchtsäulen und unter den wachsamen Augen der kupfernen bayrischen Feldherren konnte bis spät in die Nacht gelesen werden

Mia kemman wieder, Minga!
 
 

Eine kurze Kaffeepause in der Hängematte...
 
in den gemütlichen QSack Sitzsack die Sonne und ein Buch genießen..

 
man teilt siech einen Sitzsack, dann kann man sich auch ein Buch teilen